• Ifmcollective

© IFMC

DIE MUSIK

Sarah Chaksad ist Saxophonistin und Komponistin und leitet bereits seit über vier Jahren ihr eigenes Sarah Chaksad Orchestra, für das sie sämtliche Kompositionen schreibt und mit dem sie im November 2016 ihr erstes Album WINDMOND präsentiert hat. Für das «International Female Musicians Collective» schrieb sie für die erste Tour ONE ein neues, massgeschneidertes Programm, welches im Rahmen der Konzerte im Herbst 2017 uraufgeführt wurden. Für das Project TWO schreibt Sarah Chaksad wieder neue Musik, sowie auch neue Arrangements des bereits bestehenden Repertoires des IFMCollectives.

Stimmen aus der Presse zur Musik von Sarah Chaksad:

«So klingt die Big Band der Gegenwart.»

Silvano Luca Gerosa in Jazz ‚N’ More Nr. 6/16

 

«Chaksad ist einer europäischen Ästhetik verpflichtet, mag neue Klangwelten und es darf auch mal knallen. Das Besondere an der Musik von Chaksad ist, dass sie bei aller Komplexität immer zugänglich bleibt. «Ich mag einfache, poppige Melodien», sagt die Komponistin und Arrangeurin, «die Musik soll spannend, aber nicht verkopft klingen.» Das Sarah Chaksad Orchestra ist eine echte Bereicherung für den Schweizer Jazz.»

Stefan Künzli, BZ 16.11.2016

 

«Hier ist eine hochkreative Frau am Werk, die nun ein packendes Debut vorlegt.»

Frank von Niederhäusern im Kulturtipp Nr. 23/16

 

«Ihre Stärke sind differenzierte, durchgearbeitete, sorgsam überlegte Partituren, in denen sie virtuos mit den Klangfarben der fünfzehn- köpfigen Formation spielt. Dies stellt sie eher in die Traditionslinie von Bob Brookmeyer, Maria Schneider oder Mathias Rüegg anstelle von Count Basie oder Duke Ellington, wobei sie keinen dieser Vorläufer kopiert.»

Werner Stiefele, RONDO 3.12.2016